F18 Fun & Joachim Dangel Pokal 2022

Insgesamt 6

Mit insgesamt 6 Schiffen bei ca. 6 Windstärken wurden 6 Läufe gesegelt.

Was für ein Kaiserwetter ! Die Wettervorhersagen prognostizierten Regen und Gewitter, doch wie man den Bilder entnehmen kann, kam alles ganz anders. 

Dank perfektem Segelwind aus Westen, konnte Wettfahrtleiter Laszlo Dangel pünktlich bei der Steuermannbsesprechung das Auslaufen verkünden. 

Die Luv und Ablauftonne kurz vor Bernried, Start und Ziel direkt vorm Yacht Club Ambach. Besser kann es nicht laufen. Mit insgesamt 4 von 6 Läufen wurde die Regatta auf dem Wasser beendet und es ging direkt zum bayerisch, italienischen Abend über. 

Mit Pizza, Schnitzel, Musik und Bargetränken ging es bis spät in die Nacht. 

Sonntag um halb 11 ging es bei fast gleichen Windverhältnissen wieder aufs Wasser, wo die letzen 2 Läufe absolviert wurden. Trotz spektakulärem kentern vor der Ziellinie, segelte die Gebrüder Wunderle in der Gesamtwertung auf Platz 1. Den zweiten Platz und nach Hobie TiWi Wertung schnellster Wild Cat, konnten sich Sebastian Brüning und Jacob Fischer sichern. Platz 3 ging an Peter Frehland und Louis Werner.

Gratulation und vielen Dank an alle Teilnehmer für dieses tolle Event. 

 

Vielen Dank auch an das Orga Team an Land, sowie die Unterstützung auf dem Wasser.

 

 

3. Interne Regatta - Keine Sonne aber Wind

 

Es wahr wolkig! Aber auch windig. 

Bei drehendem Wind zwischen Nord und Ost, gingen insgesamt 14 Schiffe an den Start. Davon waren 4 Optis dabei, die noch während der Startvorbereitung zu Zurufen von Felicia Axtner optimal getrimmt wurden. Bei auffrischendem Wind ging der erste Start um 15 Uhr los. Nach knapp einer Stunde waren alle wieder im Ziel. Der Wind blieb dankenswerterweise konstant und es ging direkt los mit Wettfahrt Nr. 2.

Wettfahrtleiter Laszlo Dangel, mit Unterstützung von Helge Brekau an den Flaggen sowie Kilian Jokisch als Bojenleger und Fotograf, beendete die Wettfahrt gegen 17 Uhr. 

Den ersten Platz konnte sich Florian Böhm auf dem Laser sichern. Gefolgt von Mira & Jakob Fischer auf dem F18 sowie Jakob Jokisch, ebenfalls auf dem Laser. Platz 4 geht an Felicia Axtner auf dem Opti. 

Ein Dankeschön auch an alle Helfer an Land. 

Ergebnis 3te Interne 07.08.2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 266.5 KB

Bayerncup für Seascape 18 beim Yacht Club Seeshaupt

Einen tollen Erfolg konnte unser Mitglied Florian Böhm zusammen mit seinem Vorschoter Finn Kenter vom ausrichtenden YCSS beim Bayerncup für die Seascape 18  feiern. Gesamtgewinn nach fünf Wettfahrten mit einem Vorsprung von 5 Punkten auf den zweiten Platz. Gratulation und Respekt vor dieser Leistung.

Vor Beginn der zweitägigen Regatta haben Florian und Finn unser Vereinsboot noch ausgekrant und gesäubert, mit Regattsegeln ausgestattet und das Schiff noch allgemein etwas aufgepeppt. Die Arbeit hat sich ja dann wirklich gelohnt.

Bei kräftigem, aber sehr drehenden Winden lagen Florian und Finn am ersten Tag, nach drei gesegelten Regatten, punktgleich mit dem Ersten und Dritten auf Platz zwei. Am Sonntag fuhren sie dann zwei erste Plätze und sicherten sich so souverän den Gesamtsieg. Super und das freut uns, denn in einem Feld mit 16 Teinehmern und auch richtiger Konkurrenz muss man das erstmal hinkriegen.

 

Hier das Gesamtergebnis als PDF Datei:

first_seascape_18__overall_results__30.p
Adobe Acrobat Dokument 32.8 KB

Ambacher Traditionsklassen Regatta 2022

Erfreuliche 15 Schiffe hatten für die diesjährige Traditionsklassen Regatta gemeldet und kamen aus Clubs von Nord, Süd, Ost und West.

Vorhergesagt war für den Regattatag Wind aus nordwestlicher Richtung. Der Start erfolgte dann, um eine Stunde verspätet wegen Flaute,  bei leichtem Nordwind. Leider hielt sich der Wind nur bedingt an die Vorhersage und die Boote mussten sich durch diverse windstille Stellen kämpfen. Zum Glück kam dann doch noch ein böiger, aber oft drehender Wind auf und die Regatta konnte, leicht abgekürzt, beendet werden.

Allen Seglern, vor allem auf den kleinen Jollen, wurde aber durch die Hitze und die widrigen Windverhältnisse einiges abverlangt. Respekt vor dieser Leistung hatte auch Wettfahrtleiter Franz Satzger, wie er auf der Preisverleihung am Abend auf dem Clubgelände ausdrücklich betonte.

In der Gruppe 1 konnte Robert von Raven mit seiner 6 m Rennyacht seinen Erfolg von der letzten Traditionsklassen Regatta im Jahr 2019 wiederholen und gewann souverän, auch als erster im Ziel, vor dem 45 er Nationalen Kreuzer mit Antonia Schätz am Ruder und gefolgt von Florian Böhm auf dem 40 er Schärenkreuzer der Familie Sebald.

Ebenfalls wiederholen konnte Gerd Eisenblätter auf seiner Chiemseeplätte seinen Sieg vom letzten Mal. Er segelte und kämpfte so souverän, dass er zu Beginn der Regatta sogar lange Zeit vor den großen Yachten lag. Zweiter wurde in dieser Gruppe Wolfgang Steiner mit seinem Lugger vor Klaus Köster auf einer Hansa Jolle.

Wir gratulieren den Siegern und Plazierten ganz herzlich, aber auch allen anderen Seglern, die diese wahrlich nicht einfach zu segelnde Regatta durchgestanden haben.

Die launige Preisverleihung und der gemütliche Abend auf dem Clubgelände mit Speis und Trank und Livemusik fand bei allen Seglern und Gästen großen Anklang.

Der Yacht Club Ambach bedankt sich bei allen Teilnehmern für ihr Kommen und hofft für das nächste Jahr auf noch ein paar Schiffe mehr und etwas stabileren Wind.

Franz Satzger

1. Vorsitzender und Wettfahrtleiter

 

Hier die Ergebnisse nach Gruppen:

Ambacher Tradi 2022 Gruppe 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 264.6 KB
Ambacher Tradi 2022 Gruppe 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 255.3 KB

Mehr Bilder in der Bildergalerie >>hier

2. Interne Regatta und Sommerfest

Bei herrlichem Sommerwetter und böigem Ostwind konnte Wettfahrtleiter Daniel Brüning drei Wettfahrten durchführen. Die teilnehmenden Segler, vom Opti bis zum F 18 Kat, freuten sich darüber. Einen herzlichen Dank daher an die Wettfahrtleitung und an den Sportwart Florian Böhm für die Auswertung.

Am Abend trafen sich dann noch viele zu einem gemütlichen Beisammensein am Clubhaus und später noch mit Lagerfeuer am See.

 

Ergebnis Interne:

 

Geheimrat-Kustermann Regatta beim BYC am 16.06.2022

Auf seiner Asso 99 war Steuermann Stephan Fischer mit Crew Vreni Fischer, Jacob Fischer, Basti Brüning und Bernd Görgner, alle vom Yacht Club Ambach e.V., bei der diesjährigen Geheimrat-Kustermann Regatta vom Bayerischen Yacht Club, erstes Boot im Ziel. Berechnet kamen sie dann noch vor der Asso von Prinz Luitpold von Bayern auf den 17. Platz. Der YCAm freut sich über diesen Erfolg und gratuliert ganz herzlich.

1. Interne Regatta 2022

Kurz nach 15 Uhr konnte Wettfahrtleiter Franz Satzger die 12 Boote bei leichtem Nordwestwind auf die Regattabahn schicken. Schön war es dass, vom Opti bis zur Seascape 27, doch so viele Boote am Saisonanfang am Start waren.

Nach Beendigung der 1. Wettfahrt konnte nach einer kurzen Pause nochmals gesegelt werden, diesmal bei mehr böigem West- bis Nordwestwind.

Gesamtsieger des heutigen Regattatages war Basti Brüning mit Nina Mader auf einem F 18 vor Georg Heßler mit einem Laser Standard. Dritter wurde, und das ist sehr erfreulich, der Jugendsegler Jakob Jockisch auf einem Laser Radial.

Die weiteren Plazierungen können auf der Ergebnisliste angesehen werden.

Danke an alle Segler und Helfer für diesen schönen Regattanachmittag.

F18 Fun & Joachim Dangel Pokal

Alles neu mit alter Tradition...

Ohne viel Aufwand und mit der einfachen Aussage: "Wir machen die Regatta" hatten wir in kurzer Zeit über 10 Meldungen und letztendlich gingen 14 Formula 18 Katamarane an den Start. Am Samstag durfte unser Wettfahrtleiter Team mehrfach die Bojen umlegen und zu guter Letzt war der Wind ganz weg.

Dank neuer Corona Regelung konnte die Abendveranstaltung in gewohnter Form stattfinden. Mit Pizza, Musik und Caipi-Bar ging es bis in die Nacht.

Der Sonntag war sonnig und mit einsetzendem Nordwind ein voller Erfolg.

3 Wettfahrten am Nachmittag waren dann genug.

Gewonnen hat Wolfgang Godderis mit Editha Wendeborn vom WSCT, gefolgt von den Gebrüdern Wunderle vom MYC. Auf dem dritten Platz segelte Kim-Patrick und Vreni Tolsdorf. Auf dem vierten Platz und somit auch neuer Deutscher Meister der Hobie TiWi IDB ist Sebastian Brüning mit Nina Mader vom YCAm. 

Weitere Ergebnisse findet ihr im Anhang. 

 

"Alles neu mit alter Tradition"  ? 

Diese Jahr hat die jüngere Generation rund um Laszlo Dangel die Regatta organisiert und auf dem Wasser geleitet. Hier und da gab es kleine Änderungen und trotzdem wurden Traditionen wie Caipi-Bar, belegte Semmeln gefolgt von guter Musik eingehalten. Das Feedback war überragend und alle Teilnehmer freuen sich aufs nächste Jahr. -> Bis dann. 

 

Endergebnis F18 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 306.4 KB

1.Interne 2021

Schöner Wind - Insgesamt 7

Aufgrund schlechter Wettervorhersage war kurz die Überlegung ob ein Abbruch sinnvoll wäre. Doch eine kleine Umfrage hat ergeben, das die Freude darauf, mal wieder an einem Event teilnehmen zu können, ziemlich groß war. Mit Glück blieb das Wetter stabil und es konnten 2 schöne Wettfahrten gesegelt werden. Dominierende Klasse war aufgrund der Wetterlage, der Laser. Platz 1 geht an Jacob Fischer mit Andy Dinsdale auf dem Formula 18, gefolgt von Georg Heßler auf dem Laser. 3.Platz geht an Kilian Jokisch mit Sohn, ebenfalls auf dem Laser. 

 

Danke an alle Teilnehmer für dieses schöne Segelevent. 

Bis zur nächsten Internen.....

Gesamtergebnis 1.Interne 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 306.5 KB

Aktuelles

IDM H-Boote

Unser Clubmitglied Benedikt Schulte wird mit Steuermann Kay Niederfahrenhorst und Fabian Wunderle Internationaler Deutscher Meister bei den H-Booten. Die Meisterschaft wurde vom 16. bis 21.09. beim Münchner Yacht Club ausgesegelt. Wir gratulieren zu diesem tollen Erfolg.

Hier das Gesamtergebnis als PDF

 

h_boat__overall_results__100.pdf
Adobe Acrobat Dokument 43.1 KB

F18 Fun / JD Pokal 22

Yacht Club Ambach e.V

Seeleitn 75

82541 Ambach

 

Postanschrift:
Yacht Club Ambach e.V.

Sprengenöder Str. 1 a

82547 Eurasburg

Tel.  08179/1867

Mobil: 015201724292

mail: info@yachtclub-ambach.de