F18 Fun / Joachim Dangel Pokal

Unsere hauseigenen Formula 18 Regatta F18 Fun und Joachim Dangel Pokal konnte sich über eine Teilnehmerzahl von 12 Booten freuen. Das Wetter, was im Vergleich zu letzem Jahr extrem kalt war, brachte uns am Samstag recht konstanten Wind wo wir 3 Wettfahrten segeln konnten. Sonntag konnte dann noch eine Wettfahrt bei sehr geringem Wind gesegelt werden. Gewonnen haben Frank und Torsten die extra aus Berlin angereist sind. 2. und 3. Platz ging an die Jungs vom Münchner Yacht Club Christian /Felix gefolgt von Manuel/Arthur. Bestes YCAm Team Sebastian Brüning mit Freundin Joahanna Rapolder auf Platz 4.  

 

Der Yacht Club Ambach e.V. dankt allen Teilnehmern und Helfern. 

Wir freuen uns euch nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen. 

Ergebnisse
F18 Fun Joachim Dangel Pokal 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 112.4 KB

Große Ammerlander Sommerregatta

Markus Axtner mit Tochter Felicia und Hans Axtner mit Enkelin Sophia segelten mit ihren F 18 und F 17 in der offenen Kat-Klasse. Dabei belegte "Opa" Hans den 5. Platz und ganz toll, Markus mit Tochter den 1. Platz in dieser Gruppe. Große Hochachtung für das Durchhaltevermögen der Kinder, denn am Samstag waren die Wetterverhältnisse nicht wirklich berauschend.

Bei den Traditionsklassen kam Franz Satzger mit Vorschoterinnen Gudrun und Manuela auf den undankbaren 4. Platz.

Hobie Multi Worlds & Europeans in Noordwijk/ Niederlande

Drei Teams, Stefan Vogel/Andy Dinsdale, Laszlo Dangel/Vreni Vorderwülbecke, Basti Brüning/Jacob Fischer, mit Seglern vom Yacht Club Ambach (hier fett gedruckt) nahmen an der Hobie Wildcat WM teil, die im Rahmen der Großveranstaltung Hobie Multi Worlds & Europeans durchgeführt wurde. Die Bedingungen waren wohl nicht einfach, mit Brandungswelle, Tide und Rennabsagen wegen Sturm. Trotzdem schlugen sich unsere "Binnensegler" wacker und belegten die Plätze 5 (Brüning/Fischer), 9 (Vogel/Dinsdale) und 12 (Dangel/Vorderwülbecke).

Für mehr Infos hier der Link auf die Veranstalterhomepage  >>http://www.hobie2017noordwijk.com/

Traditionsklassen Regatta 2017

Geduld und guten Sonnenschutz mußten die Teilnehmer der diesjährigen Traditionsklassen Regatta beim Yacht Club Ambach e.V. haben. Westwind mit etwa zwei Windstärken war angesagt, jedoch war davon nichts zu sehen und zu spüren.

So schickte Wettfahrtleiter Mickey Bester, nach längerer, vergeblicher Wartezeit auf guten Wind, die 21 Boote auf die Regattastrecke. Mit einem Hauch von Ostwind ging es zunächst Richtung Seeheim, von dort nach Bernried und dann zurück nach Ambach ins Ziel. Trotz der Verkürzung des Kurses kamen die letzten Boote erst gegen 18.00 Uhr dort an.

Am Abend, etwas verzögert durch den langen Regattatag (es mußten auch noch Boote nach Starnberg geschleppt werden), wurde auf dem Clubgelände die Preisverteilung abgehalten und davor und danach schön gefeiert. Bei Fisch vom Grill, Schweinsbraten, Freibier und toller Musik konnten sich alle Teilnehmer von dem "heißen" Segeltag erholen.

Schnellstes Boot, damit Sieger in der Gruppe 1 und auch Gewinner des Kurpokals für die schnellste Kielyacht nach berechneter Zeit war, wie im letzten Jahr auch, Stephan Fischer mit Crew auf einem 45 er Nationalen Kreuzer. Platz 2 errang Michael Schätz mit Crew auf einem wunderschönen, gaffelgetakeltem 45 er Nationalen Kreuzer. Dritter in dieser Klasse wurde Helmut Herz mit Mannschaft auf einem 40 er Schärenkreuzer.

In der Gruppe 2 fuhr Gustav Neumeister mit Sohn auf seiner H-Jolle allen anderen auf und davon. Lange Zeit lag er vor dem gesamten Feld. Er gewann damit mit großem Abstand die Wertung der Gruppe 2 vor seinem Dauerkonkurrenten Franz Satzger mit Mannschaft auf einem 20 er Jollenkreuzer. Den dritten Platz belegte Rudolf Blasius mit Vorschoter Günter Schrenk mit seiner gaffelketakelten H-Jolle.

Den Sonderpreis für die schnellste Chiemseeplätte erkämpfte sich mit großem Durchhaltevermögen Hans Wernicke.

Gratulation an alle Preisträger.

 

Der Yacht Club Ambach e.V. dankt allen Teilnehmern der diesjährigen Traditionsklassen Regatta für ihr Kommen und wir würden uns freuen Euch im nächsten Jahr, hoffentlich bei etwas mehr Wind, wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

 

Hier die Ergebnisse

Traditionsklassenregatta 2017 Gruppe 1.p
Adobe Acrobat Dokument 108.6 KB
Traditionsklassenregatta 2017 Gruppe 2.p
Adobe Acrobat Dokument 113.3 KB

Mehr Bilder in der Bildergalerie >>hier

No Limit Regatta 2017

14 Boote waren bei der diesjährigen No Limit Regatta am Start. Bei leichtem Nordwind, der im Tagesverlauf immer stabiler und kräftiger wurde, ging es nach dem Start zunächst vor dem Wind nach Seeshaupt. Von dort mußten die Segler auf die "Kreuz" zur Boje am Karpfenwinkel, dann zurück nach Ambach, wieder zum Karpfenwinkel und dann zur letzten Boje Richtung Roseninsel, um von hier nach Ambach ins Ziel zu fahren.

Erster im Ziel, damit schnellstes Boot und zugleich auch Sieger bei den Katamaranen, war Hans Axtner mit seinem F 16.

Sieger bei den Kreuzeryachten wurde, mit deutlichem Abstand zu seinen Verfolgern, Bernd Görgner mit Vorschoter Thomas Hummels auf einer Seascape 27.

Bei den Rennyachten gewann, "erwartungsgemäß", Max Schröck mit Crew auf seiner Libera.

 

Seascapechallenge 2017

Bernd Görgner, mit Vorschoter Tit Plevnik, nahm mit seiner Seascape 27 auch in diesem Jahr wieder an der Seascapechallenge teil. Die Regatta, mit einer Beschränkung auf lediglich Zweimann-Crew pro Schiff, führte nach Start vor Jezera 140 Seemeilen Kreuz und Quer durch die Inselwelt der Kornaten.

Start war am Freitag, 21.04. um 17.00 Uhr. Fast genau 25 Stunden später waren Bernd und Tit, wohl wegen vieler "Kreuzen" mit deutlich mehr als 140 Seemeilen, als erstes Boot wieder im Ziel. Es war ein richtig knappes Rennen, denn die Boote  Zwei und Drei kamen nur mit 11 bzw. 17 Minuten Rückstand in Jezera an.

Für mehr Infos hier der Link auf die Homepage der Challenge.

>>seascapechallenge.com

 

Herzliche Gratulation zu diesem Erfolg!

Aktuelles

Mitgliederversammlung

am 23.11.2018; Bericht >>hier

Nachgereicht

Bericht und Bilder von unserem Jugendtörn in Kroatien und dem Einwintern unserer beiden Seascapes >>hier

Jabuka Race/Kroatien

Sieg beim Offshore Race für Boot und Crew vom YCAm

Bericht und Bilder >>hier

In der neuen >>Bildergalerie sind jetzt noch mehr Fotos unserer Regatten.

Yacht Club Ambach e.V

Seeleitn 75

82541 Ambach

 

Postanschrift:
Yacht Club Ambach e.V.

Sprengenöder Str. 1 a

82547 Eurasburg

Tel.  08179/1867

Mobil: 015201724292

mail: info@yachtclub-ambach.de